Die Listen können sehr gerne ausgedruckt und unterschrieben werden. Abgeben können Sie die Listen jeden Mittwoch auf der Demo um 18:30 Uhr vor dem Krankenhaus in Künzelsau oder uns gerne per Mail zurück schicken. 

 

Erhalt des Künzelsauer Krankenhauses 

 

Millionen aus Stuttgart für einen Neubau in Öhringen? 

Dazu sagen wir ganz klar NEIN! 

 

Minister Lucha darf diese Millionen gerne Bürgern zur Verfügung stellen, die damit ihre Gesundheitsversorgung tatsächlich verbessern können. Im Hohenlohekreis sind die Gelder aus dem Strukturfonds eine Schließungsprämie für das Künzelsauer Krankenhau. 

 

Mehr als 11.000 Bürger müssten nach einer Schließung von Künzelsau weiter als 30 Minuten fahren, um in das nächste Krankenhaus zu kommen. 

 

Den Link für den Kliniksimulator finden Sie unten. 

 

Helfen Sie mit! Es ist nicht zu spät! 

Wir stehen für zwei starke Krankenhausstandorte. Wir müssen unsere Planbetten erhalten. Jedes Bett was eimal weg ist, wird nicht mehr zu aktivieren sein. 

 

Die Konsequenzen:

  • Sie fahren weite und lange Strecken, um Ihre Angehörigen zu besuchen und das bei fehlender Infrastruktur im Nahverkehr
  • Sie warten stundenlang in überfüllten Wartebereichen, bis Sie von einem Arzt untersucht werden
  • Sie müssen ggf. vorübergehend auf dem Gang liegen, da kein freies Bett vorhanden ist und das ist in den umliegenden Häusern schon jetzt ein Alltagsproblem 
  • Sie sind in großen Häusern eine Nummer, die irgendwie durch die Maschinerie Krankenhaus geführt wird
  • Die Kosten im Gesundheitswesen werden explodieren. Es ist nachweislich, dass große Häuser eine teure und unnötige Medizin betreiben, die nicht immer dem Wohl der Patienten dient! DENN jede Untersuchung kann mit Komplikationen einhergehen
  • Die Infrastruktur in der Raumschaft Künzelsau wird massiv geschwächt
  • Die Attraktivität für Niedergelassene Ärzte sinkt, denn stationäre Operationen können nicht mehr durchgeführt werden. 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Andreas Eckle